Bettenstation und Pflege

Wir möchten Ihren Spitalaufenthalt so angenehm als möglich gestalten. Hier finden Sie die notwendigen Informationen für vor, während und nach Ihrem Spitalaufenthalt.

Wochen- und Bettenstationen und Intermediate Care (IMC)

Die je zwei kardiologischen Wochen- und Bettenstationen bestehen vorwiegend aus Zweibettzimmern und Vierbettzimmern und wenigen Einbettzimmern. In diesen Einheiten werden die Patientinnen und Patienten prä- und postinterventionell behandelt, abgeklärt und therapiert.

Die zwei kardiologischen Überwachungsstationen (IMC) mit je acht Betten in 4er Kojen ermöglichen eine intensive Betreuung der Patientinnen und Patienten mit kontinuierlicher Überwachung und Behandlung der Vitalfunktionen.

Auf diesen zertifizierten IMC Stationen garantieren wir sowohl für notfallmässige Eintritte wie reguläre Interventionen eine qualitativ hochstehende und sichere Versorgung.

Ärztliche Betreuung
Die medizinische Betreuung sowie der fachgerechte Ablauf von Spezialuntersuchungen werden durch die/den zuständigen Oberärztin/Oberarzt gemeinsam mit der/dem Abteilungsärztin/-arzt sichergestellt. 

Pflegeteam
Die Pflegeteams sind spezialisiert auf die herzspezifischen Krankheitsbilder, sind sich interprofessionelle Zusammenarbeit gewohnt und profitieren von unserem Weiterbildungskonzept, welches interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten inkludiert.

Physiotherapie

Gibt Instruktionen und bietet Unterstützung bei Atemtherapie und Mobilisation. Nach Verordnung der/des Ärztin/Arztes führt sie Massagen durch oder wendet physikalische Massnahmen an.

Ernährungsberatung
Klärt Ernährungsfragen und bietet Diätberatung an.

Sozialberatung

Organisiert Spitex-Dienste, Nachbehandlungen in Rehabilitationszentren, holt Kostengutsprachen ein und berät bei finanziellen Problemen und Versicherungsfragen.

Spitalseelsorge

Macht regelmässige Besuche auf Wunsch der Patientin und des Patienten.
Je nach Notwendigkeit werden andere spezialisierte Teams in die Betreuung integriert.