Neue Kardiologie-Richtlinien

Mittwoch, 30. August 2017, 12:00 Uhr

Am Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in Barcelona wurden am 27.08.2017 vier neue Richtlinien veröffentlicht.

History of dual antiplatelet therapy (DAPT) in patients with coronary artery disease.

Auf der Basis von Forschungsergebnissen geben die Richtlinien Empfehlungen für die Behandlung und das Management von Patientinnen und Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen. Herausgeber ist ein Komitee, welches Prof. Dr. med. Stephan Windecker, Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Kardiologie am Inselspital leitet. Am Kongress nahmen über 30 000 Fachärztinnen und –ärzte teil.

Dieses Jahr publizierte ESC ein Focused Update zur sogenannten «Dual Antiplatelet Therapy (DAPT)» bei koronarer Herzerkrankung (englisch). Seit der Einführung von DAPT vor 20 Jahren liegen umfangreiche wissenschaftliche Daten zu derer Anwendung vor. Während in den Anfängen v.a. die Prävention von Herzinfarkten oder Hirnschlägen im Vordergrund standen, geht es heute vermehrt um das Eindämmen von Blutungsrisiken nach Herzkatheter-Eingriffen. Die Federführung des Updates hatte Prof. Dr. med. Marco Valgimigli, Leiter Klinische Forschung an der Universitätsklinik für Kardiologie am Inselspital. Enthalten sind auch spezifische Empfehlungen für die Behandlung von Frauen, von Patienten, welche eine Herz- oder Gefässoperation benötigen, Patientinnen und Patienten mit Diabetes sowie mit erhöhter Blutungsneigung.

Die weiteren am Kongress publizierten Richtlinien (englisch):


Quelle: https://www.escardio.org/Guidelines/Clinical-Practice-Guidelines