Ernährungsberatung

Was kann die Ernährungsberatung der präventiven Kardiologie bieten?

In der ambulanten Ernährungssprechstunde können Interessierte ihre Essgewohnheiten überprüfen. Wir sind spezialisierte Ansprechpersonen, im Rahmen unseres Fachgebietes (Herz-Kreislauf, Schlaganfall, Blutfette, Übergewicht, Diabetes usw.).
Betroffene sind willkommen, wenn sie ihr Gewicht reduzieren möchten und dabei Hilfe benötigen. Wir bieten Fachinformationen, beraten und unterstützen die Klientinnen/-en beim Umsetzen der neuen Essgewohnheiten in ihrem Alltag.

Wie läuft eine Ernährungsberatung ab?

Die Ernährungsberatung geht von der aktuellen Situation aus (Ernährungsanalyse). Falls die Ernährung unvorteilhafte Anteile hat, wird dies Schritt für Schritt angegangen.
Eine Sitzung mit der Ernährungsberaterin dauert jeweils eine Stunde. Wenn es sich um ein reine Informationsberatung handelt, kann eine Sitzung ausreichend sein. Wenn es um eine Ernährungsumstellung geht (z.B. bei einer Gewichtsreduktion), können je nach Bedarf des Klienten weitere Sitzungen abgemacht werden.
Die Grundversicherung der Krankenkasse übernimmt pro Jahr bis maximal 12 Sitzungen, wenn folgende Probleme vorliegen:

  • Übergewicht (BMI > 30)
  • Stoffwechselkrankheiten (z.B. Diabetes, erhöhte Blutfettwerte )
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Krankheiten des Verdauungssystems
  • u.a.m.

Um mit der Krankenkasse abrechnen zu können, braucht es eine ärztliche Verordnung.

Termine können über die Patientenanmeldung gebucht werden.