Kardiopsychologie


Was ist die Kardiopsychologie?
Die Kardiopsychologie ist ein psychologisch-psychotherapeutisches Angebot der Universitätsklinik für Kardiologie am Inselspital Bern. Sie bietet herzkranken Menschen professionelle Unterstützung bei der Verarbeitung ihrer Krankheit an. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Herzpatientinnen und -patienten neben der medizinischen Behandlung eine Unterstützung auf der seelisch-geistigen Ebene gerne annehmen und als hilfreich einschätzen.

Wie kann die Kardiopsychologie herzkranken Menschen helfen?
Wer unerwartet aus dem Lebensalltag herausgerissen wird und ins Spital eintreten muss – sei es aufgrund einer Krankheit, sei es wegen einem Unfall – steht oftmals vor einer schwierigen Aufgabe. Man fragt sich: wieso ist dies passiert? Und warum gerade mir? Was bedeutet dies für meine Angehörigen, für mich, meine Zukunft?

In solch belastenden Lebenssituationen kann es hilfreich sein, dass die Patientin/der Patient Sorgen und Befürchtungen mit einem unvoreingenommenen professionellen Gegenüber bespricht. In der gemeinsamen Auseinandersetzung mit der Krankheit wird es möglich, die Orientierung wieder zu finden, das Schicksal vielleicht auch von der günstigen Seite her zu sehen und die Zukunftsgestaltung wieder aktiv in die Hand zu nehmen. Auf Wunsch werden auch die nächsten Angehörigen in die Gespräche miteinbezogen.

Wer kann vom kardiopsychologischen Angebot Gebrauch machen?
Grundsätzlich können alle herzkranken Patientinnen und Patienten von der Psychokardiologie psychologische Unterstützung erhalten, wenn Sie

  • hospitalisiert sind oder vor bzw. nach der Hospitalisation ambulant, z.B. wegen Herzinsuffizienz oder anderen Herzleiden, betreut werden: hier gehts weiter...
  • am Programm der Präventiven Kardiologie & Sportmedizin teilnehmen oder nach dem Programm die psychologische Beratung fortführen möchten oder von einer anderen Abteilung des Inselspitals, ihrem Hausarzt oder Kardiologen zugewiesen werden. Weitere Informationen sowie das Zuweisungsformular für Ärzte finden sie hier: hier gehts weiter...

Die Grundversicherung Ihrer Krankenkasse bezahlt die psychologisch-psychotherapeutische Unterstützung der Kardiopsychologie im ambulanten Fall. Bei stationären Patienten sind die Kosten in der Fallpauschale inbegriffen.


Ansprechpartner/-in

  • Dr. phil. Sven Schmutz, Psychologe, Leiter Kardiopsychologie
  • Sara Soraya Suleika Heer, Psychologin, ambulante und stationäre Kardiopsychologie
  • Marcel Zwyssig, Psychologe, ambulante Kardiopsychologie