Invasive Kardiologie


Die Invasive Kardiologie des Inselspitals Bern ist mit mehr als 5500 Herzkatheteruntersuchungen im Jahr, verteilt auf drei Herzkatheterplätze landesweit die grösste interventionelle Abteilung. Über 50% der Eingriffe umfassen minimal invasive Therapien am Herzen. 

Sämtliche Techniken der invasiven kardialen Diagnostik sowie interventionellen Therapie werden angeboten. Eine konkrete Übersicht finden Sie in der Rubrik Leistungsspektrum.

Das Team besteht aus 10 interventionellen Kardiologen, einem spezialisierten Assistenzpersonal sowie Kardiologen in Weiterbildung.

Ein erfahrenes Bereitschaftsteam steht jederzeit (24h/7d) zur interventionellen Therapie kardialer Notfallsituationen zur Verfügung.

Über die STEMI - Hotline 031 632 50 00 können Zuweiser direkt und unkompliziert Herzinfarktpatienten bei uns anmelden. 

Leistungsspektrum der Invasiven Kardiologie


Diagnostik

  • Koronarangiographie
  • Lävokardiographie
  • Dextrokardiographie
  • Aortographie
  • Periphere Angiographie
  • Pulmonalisangiographie
  • Invasive Hämodynamik
  • Shuntdiagnostik
  • Invasive Vitiendiagnostik
  • Invasive Diagnostik bei angeborenen Herzfehlern
  • Intravaskulärer Ultraschall (IVUS)
  • Optical Coherence Tomography (OCT)
  • Conductance-Messung
  • Koronare Flussreserve (FFR)


Therapien

  • Koronar- und Bypassinterventionen (Ballon, Stent, Drug Eluting Stent, Drug Eluting Ballon, Cutting Ballon, Protektionssysteme)
  • Aortenklappeninterventionen (TAVI, Ballonvalvuloplastie)
  • Mitralklappeninterventionen (MitraClip, Ballonvalvuloplastie)
  • Pulmonalklappeninterventionen (TPVI, Ballonvalvuloplastie)
  • Defektverschlüsse (PFO, ASD, VSD, Kollateralen)
  • Vorhofohrverschluss
  • Cava-Filter-Implantation
  • Septum-Ablation bei HOCM (TASH)
  • Intra-aortale Gegenpulsation (IABP)
  • Perkutane Kunstherzimplantation

Team

Team Herzkatheter